Quick Setting
 
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Superfood Liste: Die 10 besten Superfoods im Überblick

Maracus’ Top Ten Superfood Liste

Maracus’ Top Ten Superfood Liste. Top Ten Superfood Liste.


Superfoods sind buchstäblich in aller Munde. Es scheint als kämen kontinuierlich neue “fit machende” Samen, Algen, Beeren und andere vielversprechende Lebensmittel dazu. Die bekanntesten Vertreter sind beispielsweise Goji Beeren, Matcha, Kakao, Chia Samen und neuerdings auch exotisch klingende Superfoods wie Baobab, Camu-Camu, Maca, Moringa, Shiitake-Pilze oder Spirulina. Inzwischen dominieren diese zahlreiche Müsli Buffets und Snack Bar Menükarten. Smoothies ohne pürierten Grünkohl, Spinat, Gerstengras oder andere besondere Superfood Ingredienzen sind kaum noch zu finden. Im heutigen Blogbeitrag haben wir Ihnen unsere Top 10 Superfoods Bestenliste zusammengestellt:

Die besten Superfoods | Unsere Kriterien

Mittlerweile gibt es unzählige Top Superfoods Listen. Superfood Lebensmittel werden dabei in verschiedene “Kategorien” eingeteilt:

  • • Beeren: u.a. Acai, Aronia, Blaubeeren, Cranberry, Goji
  • • Produkte von Bienen
  • • Samen: u.a. Chia, Hanfsamen
  • • Getreide/ Getreideart: u.a. Quinoa, Amaranth
  • • Kohlgemüse: u.a. Brokkoli, Grünkohl
  • • Algen: u.a. Chlorella, Spirulina
  • • Wurzel: Ingwer, Kurkuma, Ginseng
  • • Nüsse/Kerne Steinfrüchte: Mandel, Walnuss, Kokosnuss

Was ist denn eigentlich Superfood?

Als Superfood werden Nahrungsmittel bezeichnet, die eine besondere Dichte an wertvollen Nährstoffen beinhalten. Das können Beispielsweise Früchte oder Nüsse sein, die über extrem viele Mineralien, Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe, Antioxidantien, Vitamine oder auch mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Eiweiß verfügen.

Was gibt es bei Superfoods zu beachten?

Leider werden in den meisten “beste Superfoods” Aufzählungen völlig unkritisch lediglich teure Lebensmittel empfohlen, die angeblich beim Abnehmen helfen und dem Körper mehr Energie schenken sollen sowie positive Wirkungen auf Fitness, Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden versprechen. Dass der Großteil dieser Werbeversprechungen wissenschaftlich kaum bis gar nicht belegt werden konnte, wird dabei gerne verschwiegen.

Derlei Versprechen möchten wir in unserer Superfood-Bestenliste ausdrücklich NICHT machen. Maracus betrachtet die vielseitig beworbenen Superfood Lebensmittel außerdem differenzierter auch durch die Brille der Nachhaltigkeit und ökologischen Auswirkung beim Anbau der Pflanzen. Uns ist beispielsweise wichtig, unter welchen Bedingungen die Früchte und anderen Super Foods angebaut werden. Sind die Produkte natürlich entstanden und sind sie so unbehandelt wie nur irgend möglich?

Für uns steht die Qualität von Naturprodukten klar an erster Stelle. Sie muss vertrauenswürdig und nachweisbar sein. Ehrlichkeit und die Transparenz über Herkunft und Anbau der Produkte ist für uns ein wichtiges Kriterium. Erst dann sind Superfoods aus unserer Sicht auch wirklich Super Food. Aus diesem Grund beleuchten wir die folgenden Top Superfoods ganz genau für Sie.

Wir wollen Bewusstsein schaffen und Kritikpunkte an Superfoods nicht einfach verschweigen. Zugleich wollen wir die Möglichkeit aufzeigen, bewusster Genießer sein zu können.

#1 Chia Samen – das Gold der Azteken

Chia Samen – das Gold der Azteken #1 Chia Samen – das Gold der Azteken

Chiasamen, Chia Müsli, Chia Pudding, Chia Smoothie, Chia Porridge, Chiaöl, Chiakekse und und und – die Liste könnte noch ewig weitergehen. Platz eins unserer Superfood Liste belegen daher die beliebten Chia Superkörner. Ursprünglich kommen die Samen aus Mexiko und werden in süd- sowie mittelamerikanischen Ländern angebaut. Die Chia-Pflanze ist botanisch der Gattung der Salbei-Pflanze und der Familie der Lippenblütler zuzuordnen. Schon die Mayas und Azteken setzten Chia Samen als Kraftnahrung für ihre Soldaten ein. In der alten Sprache der Mayas bedeutet Chia soviel wie Kraft oder Stärke. Heute soll der Exportschlager aus Zentralamerika auch uns mehr Kraft schenken; wobei die positive Wirkung der Samen wissenschaftlich tatsächlich nicht nachgewiesen werden konnte.


super

Chiasamen enthalten viel Protein und besitzen einen hohen Gehalt an ungesättigten Omega 3- und Omega 6-Fettsäuren. Auch in Sachen Mineralstoffe und Vitamine sind die energiereichen Samen mit Magnesium, Kalzium, Phosphor, Vitamin A, Vitamin C und Niacin gut aufgestellt. Als Pseudogetreide sind sie zudem auch für Menschen mit Glutenunverträglichkeit oder einer Allergie auf Nüsse und Soja-Proteine verträglich. Gerade für Veganer sind die Samen als Ei-Ersatz interessant und können beispielsweise in Form von Chia-Gelee beim Backen von Kuchen Eier ersetzen.

Wirklich Super Food? Maracus checkt

In Sachen Nachhaltigkeit sind Chia Samen jedoch etwas abgeschlagen: Die langen Transportwege aus Südamerika (oder Australien) schlagen hier doch etwas negativ zu Buche. Der ökologische Fußabdruck, den Chiasamen hinterlassen, ist nicht zu verkennen.
Da in den Herkunftsländern verstärkt mit Pestiziden und Mineraldüngern gearbeitet wird, behalten wir die Anbaubetriebe dort ganz besonders im Auge. Unsere Bio Chiasamen werden zudem kontrolliert angebaut und hier in Deutschland von Lebensmittellaboren auf "Herz und Nieren" geprüft.

#2 Goji-Beeren – Glück aus der Natur

#2 Goji-Beeren – Glück aus der Natur #2 Goji-Beeren – Glück aus der Natur

Goji Beeren stehen Chia Samen in Sachen Superfoodness und Beliebtheit in nichts nach. Diese in getrocknetem Zustand der Rosine ähnlich sehende Beere stammt ursprünglich sehr wahrscheinlich aus China. Von dort kommt auch der Name: Denn chinesisch “goji” lässt sich als “Glück” ins Deutsche übersetzen. Kein Wunder also, dass Gojibeeren oftmals als Glücksbeeren im Umlauf sind. In Deutschland kennt man die Goji-Pflanze im Übrigen vielmehr unter dem Namen “Gemeiner Bocksdorn” oder Wolfsbeere; wie die chinesische Verwandte gehört sie zur Familie der Nachtschattengewächse. In der Werbung werden Gojibeeren als ultimative Wunderwaffe und Allheilmittel aus der traditionellen fernöstlichen Medizin gehandelt – doch es gibt keine aussagekräftige Studie, die dies eindeutig belegen kann.

super

Den Ruf als Superfood Wunder erhält die Goji Beere sicherlich aufgrund ihres sehr hohen Anteils an Vitamin C und A, Kalzium und Eisen.


Wirklich Super Food? Maracus checkt

In China nimmt man es beim Anbau der Beeren oft nicht so genau mit den Pestizid-Verordnungen. Wir beziehen unsere Früchte jedoch von langjährigen Partnern, deren Warenlieferungen wir stets ganz besonders im Auge haben. Was den Laborkontrollen nicht standhält, geht gnadenlos zurück nach China. Das beinhalten für uns rigorose Rückstandskontrollen und nicht lapidare Phrasen "rückstandskontrolliert" wie man sie zu Hauf im Netz findet...

#3 Cranberries – “Wunderbeere” mit Sprungkraft

#3 Cranberries – “Wunderbeere” mit Sprungkraft #3 Cranberries – “Wunderbeere” mit Sprungkraft

Ob getrocknet, frisch oder als Saft, Cranberries erfreuen sich nicht nur zu Thanksgiving großer Beliebtheit in zahlreichen Gerichten; genauso einfach als Snack nebenbei. Botanisch betrachtet gehört die Cranberry-Pflanze zu der Familie der Heidekrautgewächse. Im Deutschen ist sie als Moosbeere oder Kranbeere bekannt. Heimisch ist die Beere in Nordamerika und Kanada, wo sie die für sie optimalen Anbaubedingungen vorfindet. Aber auch in Deutschland wird die pflegeleichte Pflanze inzwischen angebaut. Die Cranberry gilt nicht nur als i-Tüpfelchen in so manchem Cocktail.

super

Frische Cranberries enthalten sehr viel Vitamin C sowie eine Menge Vitamin A und Antioxidantien. Auch getrocknete Cranberries liefern zahlreiche Mineralstoffe, in Sachen Kalium-, Natrium- und Magnesium-Gehalt etwa liegen sie weit vorne.


Wirklich Super Food? Maracus checkt

Unsere Cranberries kommen seit jeher aus den USA – dem Land der Cranberries. Zwar müssen sie dadurch einen längeren Weg zurücklegen, aber die roten Beeren werden mit riesigen Containerschiffen nach Europa gebracht (nicht etwa als Einzelfracht per Flugzeug oder auf einem anderen weniger umweltschonenden Weg, wie man es in anderen Shops vorfindet).

#4 Kurkuma – für goldene Milch

#4 Kurkuma – für goldene Milch #4 Kurkuma – für goldene Milch

Dieser Kandidat unserer Top 10 Superfoods Liste ist eigentlich eher aus indischen oder anderen asiatischen Currys bekannt: Kurkuma oder Curcumin sowie Gelbwurz. Diese Wurzel, die dem Ingwer etwas ähnelt, jedoch beim Aufschneiden ein intensiv orange-gelbes Inneres zeigt, wächst hauptsächlich in tropischen Gefilden des indischen Subkontinents. Zu Pulver verarbeitet ist sie das Lieblingsgewürz in der indischen Küche und fehlt in keinem Masala. Obendrein hat Kurkuma die bekannte gelb färbende Wirkung und kommt daher als natürlicher Farbstoff zum Einsatz. Auch in der ayurvedischen Heilkunde wird Kurkuma häufig verwendet.

super

Unter der Bezeichnung “Goldene Milch” steht Kurkuma derzeit zusätzlich im Spotlight und erfreut sich steigender Beliebtheit.


Wirklich Super Food? Maracus checkt

Leider muss auch hier jedes Kurkuma Produkt, das in Deutschland erhältlich ist, aus Indien, China oder Thailand importiert werden.

#5 Avocado – Butter des Waldes

#5 Avocado – Butter des Waldes #5 Avocado – Butter des Waldes

Avocados sind seit einigen Jahren der Hit. Ob aufs Brot geschmiert mit Kresse Topping, als Guacamole im Burrito oder im Salat – der Hype um die grünen Früchte will nicht abebben. Warum auch. Reich an ungesättigten Fettsäuren (“gesunde Fette”), Vitaminen und Mineralstoffen und wichtigen Aminosäuren gilt die Avocado als ideale Ergänzung bei einer veganen Ernährung und verzaubert auch Nicht-Veganer mit dem cremig milden Geschmack. Ursprünglich kommt die Frucht des Avocadobaums aus den tropischen Regionen Mittelamerikas. Schon mit den spanischen Konquistadoren kamen Avocados nach Europa, schafften es jedoch erst seit den 1990er Jahren auf unsere Speisekarte. Inzwischen ist die exotische Steinfrucht nicht mehr von der Superfood-Bestenliste wegzudenken.


super

Nicht nur mit Blick auf eine Low-Carb Ernährung oder Diät sind Avocados ideal. Der hohe Vitamin B Gehalt, die pflanzlichen Eiweiße und ihre vielseitige Verwendbarkeit machen sie zum beliebten Superfood.

Wirklich Super Food? Maracus checkt

Wenn man sich die Ökologie-Brille aufsetzt, sieht der Avocado Konsum nicht mehr ganz so super aus: Der Großteil der bei uns erhältlichen Avocados kommt aus Peru, Mexiko, Chile und Südafrika. In Mexiko werden sogar illegal Wälder gerodet, um dem Avocado-Anbau Platz zu machen. Außerdem: Avocadobäume benötigen täglich etwa 50 Liter Wasser. Der Wasserverbrauch für ein Kilo Avocados (etwa 3 Stück) liegt bei nahezu 1000 Litern! Wer auf Avocados nicht verzichten möchte, sollte zumindest auf ein BIO-Siegel und darauf achten, dass die Transportwege möglichst kurz sind, beispielsweise bei Avocados aus Israel, die relativ schnell zu uns gelangen.

#6 Kokosnuss – ultimatives Multitalent

#6 Kokosnuss – ultimatives Multitalent #6 Kokosnuss – ultimatives Multitalent

Auch die Kokosnuss hat es auf unsere Top Ten Superfoods List geschafft. Die Steinfrucht – ja richtig gelesen, denn botanisch gesehen ist die Kokosnuss in Wirklichkeit gar keine Nuss – und ihre Erzeugnisse werden zu allerhand verschiedenen beliebten Lebensmitteln und anderen Pflegeprodukten verarbeitet: Kokosmilch, Kokoswasser, Kokosöl/ Kokosfett, Kokosflocken oder Kokosmehl um nur ein paar zu nennen. Hauptanbaugebiete der Kokospalme sind heute Indonesien, die Philippinen und Indien.

super

Kokosmehl kann als glutenfreier Ersatz für Getreidemehl oder zur Ergänzung beim Backen verwendet werden. Es enthält außerdem mehr Ballaststoffe als Getreidemehl. Und: Kokoswürfel schmecken einfach wunderbar nach Urlaub!


Wirklich Super Food? Maracus checkt

Aufgrund der hohen Nachfrage für Kokosöl nähern sich die Anbaubedingungen mehr und mehr denen von Palmöl: Steigende Fläche, mehr Dünger, mehr Trinkwasser zum Wässern der Palmen, Monokulturen statt der althergebrachten Mischkulturen. Maracus’ Kokoswürfel soft werden in Mischkulturen in Südostasien, China und Europa angebaut sowie schließlich in den Niederlanden weiterverarbeitet. Auch hier haben wir natürlich ein Auge darauf, mit wem wir zusammenarbeiten.

#7 Walnüsse – Hirnfutter

#7 Walnüsse – Hirnfutter #7 Walnüsse – Hirnfutter

Sie bescheren uns aromatisches Knabbervergnügen in der Adventszeit und gelten als Brainfood: Superfood Walnüsse. Ursprünglich stammt diese Nuss aus Mittelasien. Heute wächst sie hauptsächlich in den USA, China, der Türkei, Italien und im Südwesten Deutschlands.

super

Walnüsse sind reich an ungesättigten Fetten und haben den höchsten Gehalt an Omega-3-Fettsäuren unter allen Nüssen. Überdies stecken sie voller Antioxidantien, Vitamine und Mineralien: Vitamin A, B, C und E, Kalium, Kalzium, Magnesium, Zink, Eisen und Phosphor.

Wirklich Super Food? Maracus checkt

Der Fettgehalt von Walnusskernen ist dennoch nicht zu unterschätzen. Unser Tipp: Für eine ausgewogene Ernährung sollte nicht mehr als eine Handvoll Walnüsse pro Tag überschritten werden. Die Walnuss ist ein Superfood, das gerne in Maßen genossen wird.

#8 Ingwer – scharfe Powerknolle

#8 Ingwer – scharfe Powerknolle #8 Ingwer – scharfe Powerknolle

Unverwechselbar ist der Geschmack von Ingwer. Seine frische Schärfe und die exotisch zitronige Süße zugleich, bringen frischen Wind für unsere Geschmacksknospen und sind aus so vielen Gerichten und Getränken gar nicht mehr wegzudenken. Die ungewöhnlich aussehende Knolle wird insbesondere in Ländern wie Sri Lanka, Indien, Vietnam, Indonesien, Japan und China angebaut und in großen Teilen zu Ginger Beer, Ginger-Ale, getrockneten Ingwerstücken oder Ingwer Pulver weiterverarbeitet.

super

Aufgrund seiner ätherischen Öle, dem Gingerol, Harz und Harzsäure Anteil sowie dem hohen Vitamin C Gehalt ist der Ingwer überall sehr beliebt. Auch ist die Wurzel reich an Magnesium, Eisen, Kalzium, Kalium, Natrium und Phosphor.


Wirklich Super Food? Maracus checkt

Wie alle Früchte und Gemüsesorten aus Asien, können auch bei Ingwer giftige Pflanzenschutzmittel, Kunstdünger und andere Chemikalien eingesetzt worden sein, die den vermeintlich gesunden Ingwer dann ganz schnell gesundheitsschädlich machen können. Da beim Anbau in Asien aus ökologischer Hinsicht daher besondere Vorsicht geboten ist, werden bei uns alle Produkte aus diesen Gebieten mit besonders scharfen Argusaugen überwacht.

#9 Granatapfel – Speise der Götter

#9 Granatapfel – Speise der Götter #9 Granatapfel – Speise der Götter

Ein leuchtend rotes Farbspiel – nicht nur optisch faszinieren Granatäpfel die Menschheit bereits seit dem Mittelalter. Der anfangs säuerliche Geschmack, der die Zunge beim ersten Probieren etwas irritiert, legt sich bald und macht schnell Lust auf mehr. Als Speise der Götter bezeichnet gilt der Granatapfel schon seit über tausend Jahren geradezu als paradiesische Frucht. Ursprünglich stammt die Frucht vermutlich aus Mittel- oder Südostasien und gelangte in den Nahen Osten und über diverse Feldzüge in der Antike nach (Süd-)Europa. Heutzutage baut man den Granatapfelbaum vorwiegend in Indien, China, dem Süden der USA, Lateinamerika, im Nahen Osten, Spanien und Italien an. Neben dem visuellen und geschmacklichen Erlebnis sind die zahlreichen Vitamine (Vitamin C, Vitamin B1, Vitamin B2 und B6, Folsäure, Vitamin E und Beta-Carotin) und Mineralstoffe (hauptsächlich Kalium, aber auch Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink) zu nennen, die dem Granatapfel seinen Superfood Status verleihen.

super

Granatapfelkerne sind besonders reich an sogenannten Flavonoiden; das sind wertvolle Antioxidantien.

Wirklich Super Food? Maracus checkt

Ähnlich wie der Avocadobaum braucht auch der Granatapfelbaum viel Wasser. Gerade in seinen Anbaugebieten ist Wasser oft jedoch Mangelware. Eine regionalere Alternative mit ähnlichem Nährstoffgehalt wäre etwa die Erdbeere.

#10 Brokkoli – Heimische Superfood Röschen

#10 Brokkoli – Heimische Superfood Röschen #10 Brokkoli – Heimische Superfood Röschen

Der Albtraum heranwachsender Kinder einerseits, aufstrebendes Superfood mit Nachhaltigkeits-Siegel andererseits: Brokkoli. Nun, es ist keine Neuigkeit, dass Brokkoli als “gesund” bezeichnet wird. Eine reiche Quelle wertvoller Ballaststoffe, Mineralien, Vitamine und Antioxidantien und zugleich das kalorienärmste Lebensmittel überhaupt hat sich das grüne Gemüse seinen Rang auf der Best Superfoods Liste wahrlich verdient. Das beste aber ist der Fakt, dass Brokkoli keine langen Transportwege zurücklegen muss, bis wir das Gemüse in unserer Küche zu einem fabelhaften Pasta-Gericht mit Kirschtomaten und Mandeln zaubern können.


nur super!

Brokkoli ist in unserer Top 10 Superfoods Liste zwar als Nummer 10 deklariert, mit Blick auf das Thema Regionalität sind die Röschen aber vielmehr als Platz 1 der Superfood Lebensmittel zu sehen.

Fazit: bei Superfoods genau hinschauen

Zugegeben: Bei so einigen Superfoods ist mit Blick auf die Transportwege und die Genauigkeit der Anbauvorschriften in bestimmten Ländern besondere Vorsicht geboten. Wir sind uns dessen bewusst.

Aus diesem Grund schauen wir bei unseren Partnern genau hin: Unsere angebotenen Superfoods werden von Lebensmittellaboren auf "Herz und Nieren" geprüft. Was den Kontrollen nicht standhält, geht zurück. Nur Lieferanten, die unsere Kriterien erfüllen, bleiben unsere Partner. Bis heute beruhen die Kontakte auf gegenseitigem Vertrauen und Verantwortungsbewusstsein. Wir verkaufen nur Produkte, hinter denen und hinter deren Lieferkette wir zu 100 Prozent stehen.

Passende Produkte zu diesem Artikel gibt's im maracus Trockenfrüchte Online Shop. Jetzt hier unser ganzes Angebot an natürlichen Früchtchen und Nüsschen finden und Lieblings-Nüsse online kaufen!

Ein Gedanke zu „Superfood Liste: Die 10 besten Superfoods im Überblick“

Antworten
BLOG
In unserem Blog finden Sie interessante Beiträge rund ums Essen.
Blog lesen
ökologische/biologische Erzeugnisse: Trockenfrüchte, Nüsse
Maracus Newsletter
Kontakt

Telefon: +49 (0) 6202-95 64 532

Fax: +49 (0) 6202-31 42

Adresse: Hildastr. 22, DE-68723 Plankstadt

Sie finden uns auch bei

Ausgezeichnet Einkaufen

Mitglied im Händlerbund

5% Gutschein sichern
Anmelden und 5% Gutschein sichern!
get the first offers and events from our store
Abonnieren
Coupon: